Alphabet der Nacht

Seit "Le Travelling begins" im April rauskam und meine Band und ich eine schöne Plattentaufe im El Lokal (dort aufzutreten ist immer eine Ehre! Danke Viktor,Jeana für das Vertrauen und das ganze Lokal Team!)feiern durften ist schon wieder viel Zeit vergangen.

Mit Manuel Egger, Patrick Geser und Ursina Giger

Mit Manuel Egger, Patrick Geser und Ursina Giger

Die Tage werden wieder kürzer und die Weihnachts-Familientermine werdenvorsorglich kommuniziert. Ich bin immer noch fleissig unterwegs und versuche wie jedes Jahr noch fleissiger unterwegs zu sein. Meistens Solo oder im Duo mit meinem Treuen und lieben Freund Ken Ebizuka, Er hat es mittlerweile meisterlich verinnerlicht nicht überrascht aus der Wäsche zu schauen wenn ich die Songs anders als geprobt aufführe, danke und Verneigung an dieser Stelle...nicht zu erwähnen dass wir manchmal ohne Setlist auftreten, Ken würde jetzt sagen antreten. Aber das ist halt dieses Alte Rock N^Roll Ding "...Hey wir müssen es fühlen dann können wir alles spielen, spontan, im Groove, wenn es soweit ist wissen wir was zu tun ist", Nein dem ist nicht so meistens jedenfalls!

Ken und Ich mit Sebastian. St.Gallen 2016

Ken und Ich mit Sebastian. St.Gallen 2016

Schwierig ist es einen Band-Gig an Land zu ziehen. Keine Bühne, PA Anlage nicht vorhanden, Booking schon bis 2018 gemacht, kein Interesse, Aufwand seitens Veranstalter zu gross etc. Darum ist es um so schöner wenn man doch die Gelegenheit, dazu noch Open Air, was für mich als Ein-Mann-Unternehmer ohne Booking, Label und weiss ich was noch betreibe eine besondere Freude ist. Am diesenjährigen Wipkingen mit ganzer Band, Mario durfte endlich wiedereinmal so richtig draufhauen und die Organisiation war makellos. Bandshows sind immer auch befreiend für mich, die Aufregung vor einem Konzert, Setlist, Ansagen, der Druck und die Nervosität wird durch das beisein der Jungs abgedämpft und zu dem macht es mehr Zack Bumm mit einer Band im Rücken!

Mit Timo vom Open Air Wipkingen

Mit Timo vom Open Air Wipkingen

Rebblüetefäscht Weiningen

Rebblüetefäscht Weiningen

Nach den Aufnahmen zu "Le Travelling begins" schwebte mir vor noch ein Album zu machen dass verschiedene Ansprüche berücksichtigt, Live einspielen, die Songs nicht zu "Tode" proben, die Texte mehr zu entschlüsseln und so wurde dann "Alphabet der Nacht" geboren. Der erste Song wurde noch im letzten Jahr aufgenommen, wiederum bei Manuel Egger im Suburban Sound Studio, danach folgten Sessions mit Roman Frischknecht im Januar und im April nochmals bei Herr Egger. Die Sessions waren jeweils kurz und intensiv. das Artwork wurde von Stefanie Schrank entworfen, die bei der superlässigen Band Locas in Love den Bass bedient!

Im Studio mit Manuel Egger April 2016

Im Studio mit Manuel Egger April 2016

Das Album beginnt mit einem recht Verstörenden Song namens A/M/A der mit vielen Verrzerten Gitarren vor sich her schrummelt. Die Solo Nummern deren Texte ich anders als bisher getexte habe, sind recht spontan und über einen längeren Zeitraum entstanden, es sollte ein bisschen mehr Storytelling sein. Mit "Sonnenschein" und "KK" sind zwei Stücke auf der Platte die mit der Band im Studio Live und First Take aufgenommen wurden! Lange habe ich darüber nachgedacht ein Schweizerdeutsch Gesungenes Stück auf die Platte zu nehmen, ich hab`s gemacht, ob es die Richtige Entscheidung war werde ich sicher von euch Erfahren!

Wenn alles klappt sollte die neue Platte im Winter 2016/17 rauskommen streng Limitiert auf Vinyl.

Ahoi und alles

Photobastei mit Timothy Jaromir und Nicolas Sciarrone, September 2016

Photobastei mit Timothy Jaromir und Nicolas Sciarrone, September 2016